Arbeitsgemeinschaft Weinheimer Initiative

Die Arbeitsgemeinschaft Weinheimer Initiative ist ein Zusammenschluss von über 20 Städten und Landkreisen und zahlreichen weiteren Akteuren. Sie steht für Konzept und Praxis Kommunaler Koordinierung bei der Gestaltung der Übergänge Schule – Arbeitswelt „vor Ort“.  Die Arbeitsgemeinschaft sieht für sich zwei zentrale, miteinander eng verbundene Aufgaben: sich „anwaltschaftlich“ für die Anerkennung von Kommunaler Koordinierung und gute und förderliche Rahmenbedingungen einzusetzen, und die fortlaufende Verbesserung der lokalen Praxis zu unterstützen.

Bericht 4. Quartal 2013

Freiburg, 08.01.2014

22. Arbeitstreffen Netzwerk Berufliche Orientierung am 22.01.2014

Vortrag zum Thema „Sprachbildung am Übergang Schule – Beruf“
„Sprache ist der Schlüssel zur Welt“, sie ist aber auch der Schlüssel zu Bildungs- und Ausbildungserfolg. Die sprachliche und bildungssprachliche Kompetenz stellt einen wesentlichen Faktor dar beim Übergang von Schule in die Berufsausbildung. Welche Möglichkeiten es gibt, sprachliche Einschränkungen zu erweitern und „Grenzen zu überschreiten“ wird Inhalt eines Vortrags sein, den Marianne Schöler, PH Freiburg, im Rahmen des nächsten Netzwerktreffens halten wird.

Information und Beratung
Georg Grund, Regionales Bildungsbüro Freiburg, Tel 0761.201-2373, Mail georg.grund@stadt.freiburg.de
www.freiburg.de/bildungsregion